Botulinumtoxin ("Botox")

Botulinumtoxin ist eine hochwirksame Substanz um Muskeln zu entspannen. Es wird von einem bestimmten Bakterium, dem Clostridium botulinum gebildet und hemmt die Übertragung von Nervenimpulsen auf den Muskel bzw. auf die Schweißdrüsen. In seiner natürlichen Form ist das Botulinumtoxin ein hochpotentes Nervengift, durch die sehr starke Verdünnung wirkt es jedoch nur im injizierten Muskel und zeigt keine systemischen Nebenwirkungen.

In der ästhetischen Dermatologie wird dieses Neurotoxin seit vielen Jahren in der Faltentherapie erfolgreich eingesetzt. Falten entstehen wenn die darunter liegende Muskulatur kontrahiert. Indem die mimische Muskulatur im Gesicht gezielt mit Botulinumtoxin ruhig gestellt wird, glättet sich die darüber liegende Haut.

Bei tiefen Falten kann es einige Monate dauern bis sich die Haut glättet. Um schneller einen Erfolg zu sehen kann die Injektion von Botulinumtoxin mit einem Filler, zum Beispiel Hyaluronsäure, kombiniert werden.

Ebenfalls kann Botulinumtoxin bei übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrose) eingesetzt werden. In diesem Fall wird die Übertragung von den Nerven auf die Schweißdrüsen gehemmt. Dies funktioniert in den Achseln ebenso wie an Händen und Füßen.

Indikationen:

Falten

Botulinumtoxin eignet sich sehr gut für die Behandlung der sogenannten Zornesfalten zwischen den Augenbrauen. Dadurch ist es möglich schon nach einer Sitzung ein freundlicheres und jüngeres Aussehen zu erreichen. Auch die Therapie der Stirn- und Lachfalten (Krähenfüße) zeigt beeindruckende Ergebnisse. 

Um die kleinen Raucherfältchen im Bereich der Lippen zu verringern können kleinste Mengen sehr oberflächlich eingebracht werden.

 

Bruxismus

Botulinumtoxin kann auch in die Kaumuskulatur injiziert werden um nächtliches Zähneknirschen zu therapieren und die damit verbundenen Folgeschäden an den Zähnen zu verhindern. Aus ästhetischem Aspekt kann durch die Injektion in die Kaumuskulatur die Gesichtsform geschmälert werden.

Weitere spezielle Indikationen wären z.B. das Abschwächen der Mundwinkelsenker, um eine freundlichere Lippenform zu produzieren, oder den Kinnmuskel um ein sogenanntes Pflastersteinkinn zu verbessern.

 

Migräne

Bei therapieresistenter chronischer Migräne kann Botox erfolgreich angewendet werden und für einige Monate Beschwerdefreiheit oder Erleichterung bringen. Vor allem wenn es aufgrund verkrampfter Gesichts- und Nackenmuskulatur zu den Kopfschmerzattacken kommt, ist Botulinumtoxin das Mittel der Wahl.

 

Hyperhidrose

Bei übermäßigem Schwitzen wird Botulinumtoxin sehr oberflächlich im Behandlungsgebiet injiziert um die Schweißproduktion zu hemmen. Bei Patienten mit starker Schweißproduktion ist es möglich durch diese Therapie die Schweißsekretion ohne Operation nahezu auszuschalten.

 

Heben der Nasenspitze

Bei abgesunkener Nasenspitze kann diese ohne Operation mit Botlunimuntoxin gehoben werden. Hierbei erfolgt eine Injektion in einem speziellen Muskel im Bereich des Nasenseptums. Um das Ergebnis zu verbessern kann eine Kombination mit einem Filler wie Hyaluronsäure durchgeführt werden.

 

Die Wirkung einer Botox Injektion hält in der Regel zwischen drei und sechs Monate und kann je nach Bedarf angepasst werden. Da die Muskeln durch die Inaktivität kleiner werden ist bei wiederholten Injektionen oft ein längeres Ansprechen bzw. eine Dosisreduktion zu beobachten.

In den Praxen in Linz und Wien verwenden Dr. Barsch und Dr. Sandhofer nur Qualitätsprodukte und es wird auf ein natürliches Erscheinungsbild geachtet. Steife Maskengesichter werden nicht produziert!

Behandlungsablauf:

Behandlung der Zornesfalten
Behandlung der Zornesfalten
Behandlung der Krähenfüße
Behandlung der Krähenfüße
Verschmälerung der Gesichtsform durch  Botox
Verschmälerung der Gesichtsform durch Botox
Botox gegen Schweißproduktion
Botox gegen Schweißproduktion

Mit speziellen, sehr dünnen Nadeln wird das Botulinumtoxin in die gewünschten Muskeln injiziert. Zuvor kann die zu behandelnde Region vorgekühlt werden damit das Risiko von kleinen blauen Flecken noch weiter reduziert wird. Treten kleine Hämatome auf, können diese problemlos direkt nach der Behandlung mit Make up abgedeckt werden.

Nach etwa drei bis fünf Tagen kommt es zum Wirkungseintritt, welcher nach zwei Wochen seine maximale Wirkstärke erreicht.

Ist eine stärkere Wirkung oder eine Therapie weiterer Falten gewünscht kann dies in der folgenden Nachkontrolle ergänzt werden. In der Regel ist jedoch nur eine halbjährliche Behandlung notwendig.

Bei sachgemäßer Anwendung sind keine Komplikationen zu erwarten. Über mögliche kleinere, temporäre und seltene Nebenwirkungen werden Sie in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch beraten.


Kommentare: 10
  • #10

    Aniko Dancso (Montag, 18 Februar 2019 14:30)

    Bitte 1 termin. 06656506927 Vampr lifting

  • #9

    Inge (Sonntag, 10 Februar 2019 09:27)

    Super zufrieden, tolles Ergebnis.
    Komme wieder.
    Mit freundlichen Grüßen

  • #8

    Ingeborg Glanzer (Freitag, 04 Januar 2019 11:56)

    Sehr geehrter Herr Dr. Barsch. Ich würde gerne einen Termin mit Ihnen in Ihrer Praxis in Klagenfurt vereinbaren.

    Mit freundlichen Grüßen, Ingeborg Glanzer

  • #7

    Melanie (Sonntag, 23 Dezember 2018 10:33)

    Frohe Weihnachten und viel Erfolg für die Aufgaben die vor dir liegen ;)
    GLG

  • #6

    Dagmar W. (Donnerstag, 29 November 2018 18:24)

    Dr. Barsch hat bei mir eine Verödung der Venen durchgeführt. Er war sehr einfühlsam und hat sich viel Zeit genommen. Das Ergebnis spricht für sich. Danke!

  • #5

    Melanie (Montag, 19 November 2018 22:35)

    Kryotherapie gut vertragen. Mit Ergebnis zufrieden. Alles perfekt. ;)

  • #4

    Jakob Reindl (Donnerstag, 18 Oktober 2018 10:49)

    Ein Muttermal im Gesicht hatte sich verändert. Dr. Barsch hat es entfernt und jetzt sieht man nicht mal die Narbe. Guter Hautarzt.
    Danke

  • #3

    Hanna (Donnerstag, 27 September 2018 23:11)

    Sehr kompetent und empfehlenswert!!! Danke für die ausführliche Beratung und tolle Behandlung. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt! Werde bestimmt wieder kommen! Kann ich echt nur weiterempfehlen!!! Danke noch einmal!

  • #2

    Hannelore Mayer (Mittwoch, 26 September 2018 13:54)

    Endlich wieder mal ein Arzt, der sich Zeit für seine Patienten nimmt!
    Ich hatte ein sehr informatives und interessantes Gespräch sowie eine tolle Behandlung bei Dr. Barsch!
    Man fühlte sich von Anfang an gut aufgehoben! Jederzeit wieder!! Absolute Enpfehlung! Lieben Gruß, Hannelore

  • #1

    Katrin (Montag, 24 September 2018 22:01)

    Schöne Homepage! Gefällt mir ;)